Aktuell

Im Theater Pavillon Luzern: 22. bis 31. Oktober 2015

 

Geralds Tod

Eine Mischform aus Komödie und absurder Farce: 

Herr und Frau Hofbauer – ein Theologe und seine treusorgende Gattin - finden ihren eigenen Sohn Gerald derart unsympathisch, dass sie ihn nach Abwägen guter Gründe hinterrücks mit einem Brotmesser ins Jenseits befördern. Nach der Tat plagen Frau Hofbauer jedoch Gewissenbisse und sie kann sich nicht entschließen, die Leiche ihres Sohnes aus dem Wohnzimmer zu räumen. Die Missverständnisse, absurden Reaktionen und Gespräche um Geralds Leiche mitten in der Stube offenbaren die häufige menschliche Unzulänglichkeit im Umgang mit schrecklichen Ereignissen.
 In sieben grotesken und sprachwitzigen Akten werden die Fragen nach Spiel und Ernst des Lebens aufgeworfen, nach Religion, Tod und Sexualität  - sowie nach der Bedeutung all dessen..

 

Regie

Dieter Ockenfels

 

Spiel

Fabienne Estermann

Adriana Frei

Monica Gasser Weickart

Benjamin Gisi

Fiona Limacher

Lorin Ockenfels

Barbara Reust

Marisa Siegenthaler

Martin Studer

Natalie von Tscharner

Kerstin Wiss

Andrea Wolfisberg

Livio Zehnder

 

Kostüme

Rea Keller

 

Bühnenbild

Fabio Bernasconi

 

Licht

Martin Brun und Fabio Bernasconi

 

Grafik

Malou M. Ockenfels